lucid logo
menu
lucid logo

Menschenrechts-Apps für Veränderung

Kunde 
diverse Kunden
Thema 
Außenpolitik Bildung Frauenrechte globale Netzwerke Menschenrechte UNO

Im Digitalen Zeitalter ist das effiziente Multichannel-Management von Kommunikation und die Verbreitung von Wissen, eine zentrale Aufgabe der meisten Institutionen, NGOs und Unternehmen. Ein Fokus liegt auf mobilen Applikationen, weil sie ortsunabhängig direkten und effizienten Wissenserwerb und Austausch ermöglichen.

Diese digitalen Werkzeuge bergen ein hohes Potential zur Lösung von globalen Herausforderungen. Seit 2010 entwickelt Lucid humanitäre Apps mit inhaltlichem Fokus auf Krisenhilfe und Menschenrechte.

Werkzeuge mit Absicht

Diese Apps bieten Zugang zu Kerninformationen und -dokumenten, Rechtsvorschriften, Bewertungsinstrumenten und Handbüchern, die sich unter Experten und Entscheidern als schnelle und nützliche Referenzwerkzeuge in Verhandlungen höchst vorteilhaft erwiesen haben. Sie wurden mit Ministerien, Universitäten und in ihrem Feld führenden NGOs entwickelt und sind seit ihrer Veröffentlichung für Vertreter der Vereinten Nationen und humanitäre Akteure eine große Hilfe. Aber auch der interessierten Öffentlichkeit dienen sie als Krisenhilfen und Handbücher.

 

 

Apps für Morgen

Der Erfolg unserer Apps liegt in unserer Fähigkeit begründet, relevante Information so aufzubereiten, dass sie leichter zugänglich sind, ohne dabei Vollständigkeit und Genauigkeit zu opfern. Und das verändert Arbeitsabläufe. In der Vergangenheit erforderte die Vorbereitung auf Verhandlungen im UN Sicherheitsrats umfangreiche Recherchen in bestehenden Resolutionen und der aktuellen Rechtsprechung. Mit dem Fokus auf die Organisation der Inhalte und die Entwicklung von nutzerfreundlichen Bedienoberflächen konnten wir diese Prozesse verändern. Heute haben Nutzer tausende zuvor nur schwer zugänglicher Quellen buchstäblich in ihrer Hand – egal welches Betriebssystem auf ihrem Mobiltelefon installiert ist. Und Kräfte, die in Krisenregionen tätig sind, nutzen die Apps offline. Sie gewährleisten also auch dort schnell Orientierung, wo normalerweise keine Wissensressourcen zur Hand sind.

 

 

Bis heute sind unsere Apps in über 100 Ländern auf Mobiltelefone geladen worden. Für politische Entscheidungsträger und Spezialisten erweitern sie als Werkzeuge die Möglichkeiten, effizient international Frieden und Sicherheit zu fördern. Mit der starken Zunahme von Smartphone-Nutzern besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern, bieten sich eine Vielzahl von neuen Einsatzmöglichkeiten in Bereichen wie Bildung, medizinische Versorgung, Umweltschutz, Wirtschaftsförderung, uvm. Wir arbeiten an zukünftigen Lösungen, die über die Bedürfnisse der internationalen und lokalen politischen Entscheider hinaus, die Arbeit und Sicherheit von Fachkräften und das Leben von Zivilisten verbessern.