lucid logo
menu
lucid logo
Corporate Design

Review 2014

Außenpolitik, Europa, globale Netzwerke, Interne Kommunikation
Auswärtiges Amt
Corporate Design

Im Rahmen der Initiative "Review 2014 – Außenpolitik weiter Denken", lud das Auswärtige Amt seine Mitarbeiter, internationale Experten und die Öffentlichkeit zu einer offenen Debatte ein. Es ging um die Frage: "Was, wenn überhaupt, ist falsch an der deutschen Außenpolitik? Was müsste geändert werden?" In engem Bezug zum Thema, hatten wir das Ziel, ein Logo zu gestalten, das Menschen zum Nachdenken anregt, weil es ihre Perspektive auf die Welt hinterfragt. Deswegen entschieden wir uns, die Arbeit des Architekten und Kartographen Buckminster Fuller, genauer, seine Dymaxion Karte zu adaptieren: die erste flache Weltkarte, die einen gleichmäßig verzerrten Blick auf unseren Planeten bietet.

Die weltweite Ausstrahlung der Review-Kampagne berücksichtigend, sowie die ursprüngliche Idee der Dymaxion Map, entschieden wir uns für ein möglichst reduziertes Design des Logos. Um dies zu erreichen, reduzierten wir die Informationen der ursprünglichen Karte und konzentrierten uns auf zwei Kernelemente: Den direkten Blick auf die Kette der Kontinente und das Raster von Fullers unorthodoxer Kartenprojektion. Und das Logo erreichte sein zentrales Ziel: Es bietet einen neuen Blick auf unsere Welt und auf Deutsche Außenpolitik. 
 

http://www.aussenpolitik-weiter-denken.de/de/themen.html

http://blog.lucid.berlin/2015/buckminster-fuller-mapping-change/

 

 

Review Logo und Vorbild von Buckminster Fuller (1946)

 


Fotocredit: Auswärtiges Amt

 

Review Logo als Ikosaeder